Tagungshomepage ist online

Landwirtschaft in der (Corona)Krise – wie hilft Digitalisierung? Podiumsdiskussion

Einladung zur Online-Diskussion
Dienstag, 9. März 2021, 16-17:30 Uhr

Landwirtschaft in der (Corona)Krise – wie hilft Digitalisierung?

Die Corona-Pandemie stellt die Landwirtschaft vor große Herausforderungen. Der eingeschränkte Handel mit Agrarprodukten wirkt sich auf Absatzmöglichkeiten und die Verfügbarkeit von Betriebsmitteln aus. Saisonarbeitskräfte werden knapp, neue Konsummuster und Hygieneauflagenfordern die Branche heraus.

  • Wie kann die Digitalisierung helfen, die Auswirkungen der Krise abzufedern?
  • Welche Entwicklungen in der Agrarrobotik gewinnen an Bedeutung?
  • Welche digitalen Portale und Innovationen sind aktuell dringend erforderlich?
  • Befördert die Pandemie den Strukturwandel in der Landwirtschaft?
  • Wie können Politik und Wissenschaft die digitale Transformation der Landwirtschaft unterstützen?

Es diskutieren:

PROF. ANNA HENKEL
Lehrstuhl für Soziologie mit Schwerpunkt Techniksoziologie und nachhaltige Entwicklung, Universität Passau

JÖRG MIGENDE
Chief Development Officer Agrar und Technik, BayWa AG

PROF. ARNO RUCKELSHAUSEN
Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik, Hochschule Osnabrück

PROF. BARBARA STURM
Wissenschaftliche Direktorin, Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie e.V.

MODERATION: DR. ANDREAS MEYER-AURICH
Wissenschaftler, ATB

Die Diskussion wird als Livestream übertragen.
Kostenlose Anmeldung unter: https://landwirtschaft-in-der-coronakrise-registrierung.eventbrite.com
Als Teilnehmer*in der GIL-Tagung 2021 sind Sie automatisch angemeldet.

Eine Veranstaltung im Rahmen der GIL-Tagung 2021 als Kooperation des Leibniz-Instituts für Agrartechnik und Bioökonomie e.V. (ATB) und der Gesellschaft für Informatik in der Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft e.V. (GIL).

Mehr Informationen:

https://www.atb-potsdam.de
https://gil-net.de/konferenzen

 

 

Tagungsprogramm ist online