Tagung

GIL-Jahrestagung 2024

Vom 27.-28. Februar 2024 findet die 44. Jahrestagung der GIL statt.

Gastgeber ist in diesem Jahr neben der GIL die Universität Hohenheim.

Diesjähriges Leitthema der Tagung ist:

Biodiversität fördern durch digitale Landwirtschaft: Welchen Beitrag leisten KI und Co?

Die GIL-Jahrestagung hat sich zu einem festen Treffpunkt der digitalen Community aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik manifestiert. Wir erwarten, wie in den vergangenen Jahren, mehr als 250 interessierte Teilnehmer. Wir freuen uns mit Ihnen auf einen spannenden Austausch.

Hinweis: Weitere Details zur Tagung finden Sie hinter den grünen Buttons hinterlegt.

Kooperationspartner

Tagungsbeiträge 2024

Nichtmitglieder (inkl. Doktorand:innen): 270 EUR

Mitglieder der GIL (inkl. Doktorand:innen): 180 EUR

Studierende (Bescheinigung erforderlich): 30 EUR

Wir danken den folgenden Unternehmen und Institutionen für die Unterstützung der Konferenz (PREMIUM).

Wir danken den folgenden Unternehmen und Institutionen für die Unterstützung der Konferenz (SUPPORTER).

Hier könnte das Logo Ihrer Firma stehen!  Sprechen Sie uns an: jahrestagung@gil.de

Wir danken unserem diesjährigen Organisationskomitee!

General Co-Chairs / GIL Vorsitzende

Christa Hoffmann / oeconos GmbH

Anthony Stein / Universität Hohenheim

Management and Finance Chair

Helga Floto / GIL-Geschäftsführung

Sponsoring Chair

Hans W. Griepentrog / Universität Hohenheim

Local Chair

Eva Gallmann / Universität Hohenheim

Proceedings Chair

Christian Krupitzer / Universität Hohenheim

Program Chair

Jörg Dörr / RPTU Kaiserslautern

Special Session Chair

Jan Rebehn / Landratsamt Waldshut

Wir danken unserem diesjährigen Programmkomitee!

  • Thomas Anken

    Agroscope, Ettenhausen

  • Frank Beneke

    Universität Göttingen

  • Nadja El Benni

    Agroscope, Ettenhausen

  • Ansgar Bernardi

    DFKI, Kaiserslautern

  • Heinz Bernhard

    TUM, Freising

  • Carsten Berns

    RPTU, Kaiserslautern

  • Karsten Borchard

    Christian-Albrechts-Universität, Kiel

  • Sebastian Bosse

    Fraunhofer HHI, Berlin

  • Michael Clasen

    Hochschule Hannover

  • Marianne Cockburn

    Agroscope, Avenches

  • Markus Frank

    HfWU Nürtingen

  • Andreas Heiss

    Hochschule Geissenheim

  • Joachim Hertzberg

    Universität Osnabrück

  • Constanze Hofacker

    act GmbH Kiel

  • Dieter von Hörsten

    JKI, Braunschweig

  • Timo Korthals

    CLAAS, Dissen

  • Henning Müller

    Hof Fleming und DFKI

  • Matthias Nachtmann

    BASF, Limburgerhof

  • Dimitrios Paraforos

    Hochschule Geissenheim

  • Torben Toeniges

    CLAAS, Diessen

  • Eva Gallmann

    Universität Hohenheim, Stuttgart

  • Hans W. Griepentrog

    Universität Hohenheim, Stuttgart

  • Christian Krupitzer

    Universität Hohenheim, Stuttgart

  • Sonoko Bellingrath-Kimura

    ZALF, Müncheberg

  • Andreas Gabriel

    LfL, Freising

  • Markus Gandorfer

    LfL, Freisingen

  • Marina Höhne

    ATB, Potsdam

  • Daniel Martini

    KTBL, Darmstadt

  • Andreas Meyer-Aurich

    ATB, Potsdam

  • Victoria Motsch

    FH Oberösterreich

  • Patrick Noack

    Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

  • Johanna Pfrombeck

    LfL, Freising

  • Heinrich Prankl

    Josephinum, Wieselburg

  • Guido Recke

    Hochschule Osnabrück

  • Olivia Spykman

    LfL, Freising

  • Thilo Steckel

    CLAAS, Dissen

  • Stefan Stiene

    Hochschule Osnabrück

  • Barbara Sturm

    ATB Potsdam

  • Heiko Tapken

    Hochschule Osnabrück

  • Christian Troost

    Universität Hohenheim

  • Uta Wilkens

    Ruhr-Universität Bochum

  • Philipp Wree

    Fraunhofer IGD, Rostock

  • Andreas Wübbeke

    Fachhochschule Südwestfalen

  • Ralph Stoop

    Agroscope, Ettenhausen